Mit Volldampf in die Rente

Mit Volldampf in die Rente
Der HKC 54 e.V. wird 65
 
Als im Jahr 1954 findige Döllnitzer Rennkanuten den ehemals zur Braunkohleförderung genutzten Osendorfer See zu ihrer Trainingsstrecke wählten, ahnten sie noch nicht, dass sich das Gelände zu einem renommierten Kanutrainingszentrum mit integrierter Regattastrecke entwickeln würde. Am 1. April 1954 schlossen sie sich der Betriebssportgemeinschaft „Aktivist Halle-Süd“ als Sektion Kanu an und entwickelten diese in den Folgejahren zu einer der erfolgreichsten Betriebssportgemeinschaften im Osten Deutschlands.
Dass auch die verheerende Flut von 2013 den sportlichen Eifer der Rennkanuten nicht ernsthaft beeinträchtigen konnte, zeugt von der Energie, mit der am Osendorfer im wahrsten Sinne des Wortes Berge versetzt werden. Noch benötigt man zwar einigen Optimismus, um sich angesichts der laufenden Erd- und Bauarbeiten vorstellen zu können, dass aus dem arg  zerfurchten Gelände wieder ein ansehnliches Trainings- und Freizeitzentrum zu werden vermag, aber immerhin: einige Konturen verweisen bereits darauf, dass dem „Rentner“ eine zweite Blüte bevorsteht.


Mit sportlichen Geburtstagsgrüßen

Der Vorstand