Der HKC auf dem Weg zur alten Stärke?

Landesmeisterschaft Friedersdorf Mittelstrecke

Am 13. Und 14. Juni fand die LM in Friedersdorf über die 500m und 1000m statt. Mit einem Team von 18 Sportlern reiste der HKC am 12. an. Unsere jungen Sportler belohnen sich für die gute Vorbereitung. Gerade die Jüngsten ziehen das gesamte Team mit ihrer Unbekümmertheit und ihrer Freude am Kanurennsport nach vorn.
Antonia Pohland und Erik Nikoleizig feierten einen Landesmeistertitel. Antonia im K1 über die 200 der Schülerinnen C und unser Erik im K1 über die 500m. Auf die Frage, wie Erik sein K1 Rennen fand, antwortete er mit einem bescheidenen „schööööööön“. Auch unser Neuling Lenny Westphal zusammen mit Henry Huske konnten überzeugen, sie sicherten sich den Vize-Titel im K2 über die 200m der Schüler C. Lenny war so stolz auf seine Silbermedaille, dass er sich entschied, diese gar nicht mehr abzulegen. So besuchte er am Montag die Schule mit der Medaille um den Hals und kam auch so zum Training, einfach nur sensationell!
Ein tolles Ergebnis feierten unsere B-Schüler Kevin, Konrad, Erik und Erik, auch KevKoRik genannt, im K4 über 500m. Dritter Platz, Bronze, endlich! Die Jungs jubelten ausgiebig im Ziel, nachdem der Sprecher den Zieleinlauf verkündete.
Weitere Medaillen konnten Finja Neubert mit Antonia im K2 der Schülerinnen C 06 gewinnen. Florian Ganz holte Bronze im K2 mit Robin Preußler über 1000 und Silber über 500m, zudem konnte er 3. im K1 über die 1000m werden.
Ein Gänsehautmoment pur war es, als Jonas Ossolinski und Jonas Gölicke im K1 der männlichen Jugend im B-Endlauf über 1000m antraten. Kopf an Kopf liegend gingen Ossi und ein Konkurrent auf die letzten 300m. Hier der O-Ton des Sprechers: „Ein enges Duell liefern sich die Bahn 4 Jonas Ossolinski und die Bahn 6 […]. Aber kaum habe ich es gesagt, zeigt Jonas Ossolinski was in ihm steckt und zieht an.“ Alle starrten auf das spannende Rennen, welches Ossi für sich entscheiden konnte. „Mit einem fulminanten Endspurt ringt Jonas Ossolinski seinen Gegner nieder und sichert sich den 1. Platz im B-Endlauf.“ Auch Jonas Gölicke holte durch einen tollen Endspurt noch den 3. Platz im selben Rennen.
Ein Anknüpfen an alte Stärke vor dem Hochwasser war es noch nicht ganz, aber definitiv ein Fingerzeig nach oben. Die Sportler vom Halleschen Kanu-Club 54 e.V. zeigten sich in guter Form und hatten fantastische Unterstützung durch die Betreuer und fleißige Sportlereltern.

Bilder: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1035533149791023&id=213257272018619