Erstes internationales Kräftemessen gelungen

Erstes internationales Kräftemessen  gelungen

Para-Kanu  Halle

 

Die beiden  HKC Sportler Anja Adler und Ivo Kilian haben ihren ersten Auftritt auf internationaler Bühne beim Weltcup im ungarischen Szeged gut gemeistert.

Nach anfänglicher Betrübtheit, da Anja in die KL3 klassifiziert wurde, ist auch ihr mit einem 6.Platz im Finale der Einstand, mit persönliche Bestzeit von 57,9 s  gelungen. Dass sie nun in der Klasse mit der geringsten Behinderung startet, war abzusehen. Es war nur eine Frage der Zeit, da sie in ihren Behandlungen das Gehen wieder zu erlernen, sehr gute Fortschritte macht und durch das Paddeln ihren gesamten körperlichen Zustand verbessert hat.

Anja wird ihren Weg auch in dieser Klasse gehen und Richtung EM und WM noch einige Sekunden drauflegen können ,damit sie weiter um Finalteilnahmen mit paddeln kann. Wir versuchen in diesem Jahr ihre Leistung zu stabilisieren und Richtung Tokio kontinuierlich zu steigern.

Ivo Kilian hat auch einen guten Eindruck in Szeged hinterlassen und zeigte sich im Kajak am Start verbessert. Auch er konnte in persönlicher Bestzeit von 45,2 s bzw. im Finale in 45,7 s als 6. durchs Ziel fahren und zeigte damit dass weiter mit ihm zu rechnen ist.

In seiner Lieblingsdisziplin dem Váa konnte Ivo seine gute Form mit einem beherzten Rennen mit Silber belohnen. Auch hier stellte er eine persönliche Bestleistung auf und konnte dem österreichischen Favoriten  Swoboda  bis zum Schluss alles abverlangen.

Bis zu den Höhepunkten EM und WM wird auch Ivo noch zu legen können um dann weiter in die Finals zu paddeln und dort im Kajak um Platz 5-6 und im VA um Medaillen zu fahren.

Zur Europameisterschaft und Weltmeisterschaft wird auch der Dritte HKC Starter Maik Polte im VA dabei sein und sich der internationalen Konkurrenz stellen. Von ihm erhoffe ich mir als Heimtrainer das er sicher in die Finals fährt und dort den ein oder anderen Gegner hinter sich lässt.

Jetzt steht Heimtraining und die ein oder andere kleinere Regatta auf dem Plan bevor es dann vor den Höhepunkten in die DKV Trainingslager nach Kienbaum geht. Wir wünschen unseren Sportlern auf ihrem Weg Gesundheit und eine optimale Vorbereitung mit maximalen Erfolgen.

weitere Infos unter: http://szeged2017.com/