Osendorfer See

Die Anlage

Hier m├Âchten wir unsere Sportanlage kurz vorstellen

Der See ist ein Tagebau-Restloch, das sich nach dem Abbau von Braunkohle mit Wasser f├╝llte. Heute wird der Wasserstand mittels einer Pumpenanlage gehalten, da er unter dem normalen Grundwasser-Niveau ist. Ohne diese Ma├čnahme w├╝rden die umliegenden Ortschaften durch zu hohes Wasser bedroht. Au├čerdem hat sich im See bzw. an dessen Ufer mittlerweile eine komplexe Pflanzen- und Tierwelt entwickelt.
An der tiefsten Stelle ist der See 16 m tief, er ist 1,5 km lang und an der breitesten Stelle knapp 200 m breit. Baden ist hier leider untersagt. Es w├Ąre auch gef├Ąhrlich, da das Ufer teilweise steil ist und Stahlseile f├╝r die Bojen der Regattastrecke (1000m lang, 9 Bahnen) gespannt sind!

Eindr├╝cke vom See

 

Luftaufnahme aus Richtung Bucht

Luftaufnahme aus Richtung Bucht

Hauptgeb├Ąude

Hauptgeb├Ąude

Bucht von oben

Sch├╝ttdamm von oben

Drachenboote Sommerlager

Drachenboote Sommerlager

Eindr├╝cke vom See

Eindr├╝cke vom See

Eindr├╝cke Osendorfer See

Eindr├╝cke Osendorfer See

See von oben

See von oben

Bootshalle im Winter

Bootshalle im Winter

Im Winter

Im Winter

Im Winter

Im Winter

Regattastrecke Osendorfer See

Regattastrecke Osendorfer See

Eindr├╝cke Osendorfer See

Eindr├╝cke Osendorfer See

 

 

Seit einigen Jahren sind wir bestrebt, die bestm├Âgliche Barrierefreiheit am See f├╝r unsere Sportler und G├Ąste umzusetzen .

 

Rollstuhlweg von der Bootshalle zum Steg/Ufer

Rollstuhlweg von der Bootshalle zum Steg/Ufer, gef├Ârdert durch EnviaM

Rollstuhlrampe in altes Clubhaus, zu den Umkleider├Ąumen

Rollstuhlrampe altes Clubhaus, zu den Umkleider├Ąumen

 

Anbau zur neuen Krafthalle mit behindertengerechten Sanit├Ąranlagen

Sanit├Ąranbau, geplante Fertigstellung 2013

Sanit├Ąranbau, geplante Fertigstellung 2013

 

(Noch in Arbeit)

 

Im Herbst und Winter 2010 wurde der See Opfer des Hochwassers und das ├╝bertreten der Reide, die neben dem See Ihren Verlauf hat.

Sch├╝ttdamm

Sch├╝ttdamm

Blick auf See

Blick auf See

Zielhaus unter Wasser

Zielhaus unter Wasser

Blick zum Sprungturm/2

Blick zum Sprungturm/2

Arbeitsb├╝hne

Arbeitsb├╝hne

Motorboothalle unter Wasser

Motorboothalle unter Wasser

unsere Motorboote

unsere Motorboote

Blick zum Sprungturm

Blick zum Sprungturm

Sch├╝ttdamm wird durch hohen Wasserdruck zerst├Ârt

Sch├╝ttdamm wird durch hohen Wasserdruck zerst├Ârt

Das Wasser steigt.

Das Wasser steigt.

Das Reidewasser flie├čt ungehemmt in den Osendorfer See

Das Reidewasser flie├čt ungehemmt in den Osendorfer See

Blick von Motorbooterasse auf Arbeitsb├╝hne

Blick von Motorbooterasse auf Arbeitsb├╝hne

Rettung der Boote

Rettung der Boote

Rettung der Boote

Rettung der Boote

Arbeitsb├╝hne

Arbeitsb├╝hne

Blick von Clubhaus zum See

Blick von Clubhaus zum See

Blick von Motorbootterasse

Blick von Motorbootterasse

Zielhaus unter Wasser

Zielhaus unter Wasser

hinter Hauptgeb├Ąude und Waldsportplatz bahnt sich die Reide Ihren Weg,

hinter Hauptgeb├Ąude und Waldsportplatz bahnt sich die Reide Ihren Weg,

Fahradweg am Tagebau

Fahradweg am Tagebau

Stra├če am Tagebau, erstmals mit Boot befahren!

Stra├če am Tagebau, erstmals mit Boot befahren!

Im November 2012 errichtet die Stadt Halle einen Sicherungsdamm, damit das hoffentlich nicht wieder passieren kann.

Sicherungsdamm

Sicherungsdamm

Sicherungsdamm

Sicherungsdamm