Osendorfer See

Die Anlage

Hier möchten wir unsere Sportanlage kurz vorstellen

Der See ist ein Tagebau-Restloch, das sich nach dem Abbau von Braunkohle mit Wasser füllte. Heute wird der Wasserstand mittels einer Pumpenanlage gehalten, da er unter dem normalen Grundwasser-Niveau ist. Ohne diese Maßnahme würden die umliegenden Ortschaften durch zu hohes Wasser bedroht. Außerdem hat sich im See bzw. an dessen Ufer mittlerweile eine komplexe Pflanzen- und Tierwelt entwickelt.
An der tiefsten Stelle ist der See 16 m tief, er ist 1,5 km lang und an der breitesten Stelle knapp 200 m breit. Baden ist hier leider untersagt. Es wäre auch gefährlich, da das Ufer teilweise steil ist und Stahlseile für die Bojen der Regattastrecke (1000m lang, 9 Bahnen) gespannt sind!

Eindrücke vom See

 

Luftaufnahme aus Richtung Bucht

Luftaufnahme aus Richtung Bucht

Hauptgebäude

Hauptgebäude

Bucht von oben

Schüttdamm von oben

Drachenboote Sommerlager

Drachenboote Sommerlager

Eindrücke vom See

Eindrücke vom See

Eindrücke Osendorfer See

Eindrücke Osendorfer See

See von oben

See von oben

Bootshalle im Winter

Bootshalle im Winter

Im Winter

Im Winter

Im Winter

Im Winter

Regattastrecke Osendorfer See

Regattastrecke Osendorfer See

Eindrücke Osendorfer See

Eindrücke Osendorfer See

 

 

Seit einigen Jahren sind wir bestrebt, die bestmögliche Barrierefreiheit am See für unsere Sportler und Gäste umzusetzen .

 

Rollstuhlweg von der Bootshalle zum Steg/Ufer

Rollstuhlweg von der Bootshalle zum Steg/Ufer, gefördert durch EnviaM

Rollstuhlrampe in altes Clubhaus, zu den Umkleideräumen

Rollstuhlrampe altes Clubhaus, zu den Umkleideräumen

 

Anbau zur neuen Krafthalle mit behindertengerechten Sanitäranlagen

Sanitäranbau, geplante Fertigstellung 2013

Sanitäranbau, geplante Fertigstellung 2013

 

(Noch in Arbeit)

 

Im Herbst und Winter 2010 wurde der See Opfer des Hochwassers und das übertreten der Reide, die neben dem See Ihren Verlauf hat.

Schüttdamm

Schüttdamm

Blick auf See

Blick auf See

Zielhaus unter Wasser

Zielhaus unter Wasser

Blick zum Sprungturm/2

Blick zum Sprungturm/2

Arbeitsbühne

Arbeitsbühne

Motorboothalle unter Wasser

Motorboothalle unter Wasser

unsere Motorboote

unsere Motorboote

Blick zum Sprungturm

Blick zum Sprungturm

Schüttdamm wird durch hohen Wasserdruck zerstört

Schüttdamm wird durch hohen Wasserdruck zerstört

Das Wasser steigt.

Das Wasser steigt.

Das Reidewasser fließt ungehemmt in den Osendorfer See

Das Reidewasser fließt ungehemmt in den Osendorfer See

Blick von Motorbooterasse auf Arbeitsbühne

Blick von Motorbooterasse auf Arbeitsbühne

Rettung der Boote

Rettung der Boote

Rettung der Boote

Rettung der Boote

Arbeitsbühne

Arbeitsbühne

Blick von Clubhaus zum See

Blick von Clubhaus zum See

Blick von Motorbootterasse

Blick von Motorbootterasse

Zielhaus unter Wasser

Zielhaus unter Wasser

hinter Hauptgebäude und Waldsportplatz bahnt sich die Reide Ihren Weg,

hinter Hauptgebäude und Waldsportplatz bahnt sich die Reide Ihren Weg,

Fahradweg am Tagebau

Fahradweg am Tagebau

Straße am Tagebau, erstmals mit Boot befahren!

Straße am Tagebau, erstmals mit Boot befahren!

Im November 2012 errichtet die Stadt Halle einen Sicherungsdamm, damit das hoffentlich nicht wieder passieren kann.

Sicherungsdamm

Sicherungsdamm

Sicherungsdamm

Sicherungsdamm