Auch beim Sprint Medaillenregen, HKC-Sportler bei Worldmasters in Topform

erstellt 01.08.05, 21:53h, aktualisiert 01.08.05, 21:58h

Edmonton/Halle/MZ/mpi. Die lange Reise in den Westen Kanadas hat sich fĂźr die Rennkanuten des HKC 54 gelohnt. Jedenfalls sprechen die Erfolge der Hallenser bei den World Master Games nahe Edmonton eine deutliche Sprache. Nach dem Medaillensegen bei den Marathon-Wettbewerben regnete es fĂźr die Osendorfer auch an den letzten drei Wettkampftagen in den Sprintdisziplinen Edelmetall.

Auf dem Telford-Lake gab es in den verschiedenen Altersklassen (AK 35 – 69) insgesamt 14 goldene, sechs silberne und drei bronzene Plaketten fĂźr die Sportler vom HKC. Den Hut ziehen muss man vor allen Leistungen auf dem unruhigen Gewässer (der K 2 mit Freund / Fassnacht kenterte schon beim Start). Allerdings ragten Irene Zappe (AK 65 – 69) mit fĂźnf Mal Gold und zwei Mal Silber, Ina FĂźlle (AK 35 – 39, 4 / – / -), Petra Kunitzsch (AK 40 – 44, 3 / 1 / 1), Siegward Karbe (AK 65 – 69, 3 / 2 / -) und Helga Freund (AK 50 – 54, 3 / – / 2) noch heraus. „Aber bei aller Anstrengung, schon das Erlebnis, hier dabei zu sein, hat sich gelohnt“, meinte die HKC-Vorsitzende Petra Kunitzsch zum Abschluss der Wettbewerbe.

Weitere Informationen unter

www.hallescher-kanu-club.de