Drachenboot

Lust zu paddeln 

Unsere Breitensportgruppe trainiert wöchentlich im Drachenboot, nimmt an regionalen Regatten teil und organisiert (Familien)-Paddeltouren (z.B. auf der Saale).

Sportliche Bewegung im Team, Spaß und jede Menge Wasser sind garantiert. 

Training im Sommer:

Jeden Montag: 19-20.30 Uhr ( 18.45 Uhr Treff)

Mittwochs: Krafthalle am See 18-20 Uhr)

 

Winter: Montags: Turnhalle Radewell und  in der eigenen Krafthalle am Osendorfer See.

Meldet euch bei Jana oder Matze 

 

 

 

Geschichte des Drachenbootsports in Halle

Seit den 1990er Jahren wurde der Drachenboot-Sport in Deutschland immer populärer, was sich sowohl in der Zahl der Regatten, als auch in der Zahl der organisierten Sportler widerspiegelt.

Bei uns wird seit 1998 Drachenboot gefahren und seitdem auch jedes Jahr ein gro√ües Drachenbootrennen mit stetig steigenden Teilnehmerzahlen f√ľr Firmen und Vereine durchgef√ľhrt.

1999 fand das 1. Hallesche Drachenbootrennen mit einer noch geringen Anzahl an teilnehmenden Teams und geliehenen Booten im Rahmen der Internationalen Sprintregatta statt. Auch mehrere Kanuvereine setzten Ihre kleinen und großen Sportler zu einer gelungenen Abwechslung in die Boote.

Mit Erfolg der ersten Veranstaltung im Vorjahr wuchs der Gedanke eines Vereinsteams, das 1. Hallesche Drachenbootteam ‚ÄěEl Presidente‚Äú aus Sportlern des Halleschen Kanu Club 54 e.V. bildete sich im Jahr 2000 zum 2. Halleschen Drachenbootrennen und der Kanu Sprintregatta auf Heimischen Gew√§sser, als eine Delegation von der Partnerstadt Hildesheim zu einer St√§dtereise zur EXPO 2000/ Hannover, eingeladen wurde.

Im gleichen Jahr startete das Team ‚ÄěEl Presidente‚Äú¬† auch zur 1. Landesmeisterschaft im Drachenboot Sachsen-Anhalt in Friedersdorf in der Klasse Open und wurde zweifacher Landesmeister, das Damenteam des HKC 54 ‚ÄěDragon Ladies of Hallensia‚Äú erreichte zwei Vizemeistertitel.

2001 konnte mit der Anschaffung von zwei  eigenen Drachenbooten die 1. Schulmeisterschaft im Rahmen der Stadtsportspiele ausgerichtet werden.

Beim Laternenfest 2001 entstand das Drachenbootteam ‚ÄěGhostdragons‚Äú aus Kanuten, Freizeitpaddlern und Sportlereltern, als Sie mit einem umgebauten¬† Drachenboot als Geisterschiff beim Bootskorso auf der Saale den Drachenbootsport der √Ėffentlichkeit pr√§sentierten.

Ghostdragons

Ghostdragons

2004 bildete sich aus der Jugendtrainingsgruppe Kanu-Rennsport das Team ‚ÄěKanu-Tigers Halle‚Äú, das seitdem dreimal an Welt-und Europameisterschaften und jedes Jahr an den Deutschen Meisterschaften teilnahm und konnte bereits acht Weltmeisterschaftstitel, zwei Europameister- und 13 deutsche Meistertitel erk√§mpfen. In¬† den Erwachsenenrennklassen wird nun weiterhin an nationalen Titelk√§mpfen teilgenommen.

Kanu-Tigers Halle

Die Freizeitdrachenbootgruppe ‚ÄěFeuerteufel‚Äú gr√ľndete sich 2006 und nimmt j√§hrlich an zwei bis drei Veranstaltungen verschiedenster Art in der Region teil. Im Winter wird in einer nahegelegenen Turnhalle Ausdauer- und Athletiktraining durchgef√ľhrt. ¬†Der Teamgedanke, das sportliche und gesellige Miteinander steht dabei im Vordergrund.

Teilnahmen am Halleschen Schlauchbootrennen, verschiedenen Drachenboot Indoorcups in der Region, auch Bowlingabende und Grillabende am See z√§hlen genauso wie die tatkr√§ftige Unterst√ľtzung der Erwachsenen Sportler bei der Ausrichtung eigener Kanu- und Drachenbootveranstaltungen , √∂ffentlichen Auftritten des Vereins zur Mitgliedergewinnung und Pr√§sentation zu den Aktivit√§ten!