19. Hallesches Drachenbootrennen zum Hansefest- seid ihr wieder dabei? .. am 25.05.2019

19. Hallesches Drachenbootrennen zum Hansefest- seid ihr wieder dabei?  .. am 25.05.2019
  1. Hallesches Drachenbootrennen zum Hansefest- seid ihr wieder dabei?

.. am 25.05.2019

 

Hallo, liebe Drachenboot-Teams,

hiermit laden wir euch ein an diesem schönen Event auf unseren schönen Saale teilzunehmen. Im Rahmen des Halleschen Hansefestes, das am 25.-26. Mai 2019 stattfindet, werden wir auch wieder Drachenboot-Wettkämpfe auf der Saale durchführen. Das betrifft sowohl Fun-Mixed-Teams als auch Teams des Medicups. Boote und Steuerleute stehen bereit. Der Meldeschluss ist der 01.05.2019

http://hallescher-kanu-club.de/drachenbootrennen-hansepokal/

Ansprechpartner für euch ist ab jetzt Frau Anja Pöppich.

Ihr erreicht Sie unter drachenboot-hkc54@web.de.

Das Drachenbootrennen wird jährlich für Vereine, Firmen und medizinische Einrichtungen als Fun-Sportevent (Mixed) und Medi-Cup angeboten. Mehrere Teams fahren in mehreren Rennen gegeneinander. 20 Paddler und ein Trommler passen in die 13m langen Boote! Die Boote und Steuerleute werden vom Halleschen Kanu-Club gestellt.  Den Siegern winken Pokale und allen jede Menge Spaß auf dem Wasser.

Unterschieden werden bei uns der Medi-Cup und das Fun-Mixed für Firmen- bzw. Sportteams.

Beim Medi-Cup geht es um den Pokal, der von der AOK Sachsen-Anhalt („Gesundheit in besten Händen“) gestiftet wird – und natürlich jede Menge Spaß. Im Medi-Cup muss die Hälfte der paddelnden Besatzung weiblich sein. Sportliche Mediziner der Region, ob Praxis, Krankenhaus, Sanitätshaus oder Tagespflege, sind gefragt.

Beim Fun-Mixed (Firmen- bzw. Sportteams) müssen mindestens sechs paddelnde Frauen an Bord sein. Sie werden unterstützt von maximal 14 Männern, einem Trommler und hoffentlich vielen Schaulustigen, die sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollen. Auch die Zweit- und Drittplatzierten erhalten Pokale.

Die Teams mit der originellsten Startkleidung werden auch extra ausgezeichnet.

Wer die Sportart noch nicht kennt, dem sei sie hier kurz vorgestellt: Sie stammt aus dem Fernen Osten und ist im deutschen Territorium erst in den neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts so richtig heimisch geworden. Sie wird sitzend (Zweierbänke) mit Kurzpaddeln betrieben und ist relativ schnell erlernbar. Charakteristisch sind die Großboote mit Drachenkopf und -schwanz, die 20 PaddlerInnen fassen und von einem Steuermann(frau) mit einem Langruder gesteuert werden. Ein Trommler oder eine Trommlerin sorgen dafür, dass die Crew im rechten Takt bleibt. Der genaue Takt entscheidet letztlich über die Geschwindigkeit des Bootes. Die Distanzen, die zurückgelegt werden, sind unterschiedlich. Sie reichen vom Sprint (200 Meter) bis zum Marathon.

Der Medi-Cup und Fun-Mixed werden auf der Sprintdistanz ausgetragen. Dabei sind letztlich Schnellkraft und Rhythmus gefragt. Für interessierte Teams besteht die Möglichkeit, sich auf dem Osendorfer See auf den Wettkampf vorzubereiten.

Ausschreibung Drachenbootrennen 2019 Ausschreibung Medi Cup 2019