3 Parakanuten vom Halleschen Kanu-Club 54e.V. fahren zur Weltmeisterschaft in Mailand

3 Parakanuten vom Halleschen Kanu-Club 54e.V. fahren zur Weltmeisterschaft in Mailand

 

Vom 19.-23.08.2015 findet die Kanu-Rennsport und Parakanu Weltmeisterschaft statt (werden seit 2010 zusammen durchgeführt)
Die Parakanu-Rennen werden vom 19.-21.08.2015 ausgerichtetErgebnisse auf der Webseite: http://milanworldcanoesprint.com/

 

Es geht bei dieser WM um die ersten 6 Quotenplätze für die paralympischen Spiele in RIO 2016.
Im Kajak wird erstmals Parakanu 2016 seine paralympische Premiere haben.

 

Zwei Hallenser werden um den einen Quotenplatz kämpfen

Mit Patrik Fogarasi und Ivo Kilian werden gleich zwei Hallesche Parakanuten um den einen Quotenplatz in der Rennklasse KL2 über die 200m Sprintstrecke kämpfen. Im Training können Sie sich gegenseitig hochpuschen, im Wettkämpf wird es evt. nur einen Sieger geben. Gerade in der stark besetzten KL2 werden über 20 Athleten an den Start gehen, daher ist eine Endlauf Teilnahme (unter die ersten 9 zu kommen) ein Riesenerfolg.

Beide fuhren zur WM Qualifikation in Kienbaum Mitte Juli schon persönliche Bestzeit und lieferten sich ein packendes Kopf an Kopf Rennen, wobei Patrik Fogarasi knapp die Nase vorn hatte. Ivo Kilian wechselte erst in diesem Frühjahr in den Kajak. Dem im letzten Jahr zum „Team Rio“ berufene Sportler wurde die Chance auf die Paralympischen Spiele in Rio 2016 mit der Streichung der Vaa-Klasse genommen. Es sind ausschließlich Kajaks für die paralympischen Spiele 2016 zugelassen.

Maik Polte (VL3) scheiterte mit 0,7 Sekunden nur knapp an der Normzeit. Da er erst seit Anfang dieses Jahres paddelt und noch viel Potential in sich birgt, wurde er für die WM vorgeschlagen.

Leider reichte es für Ramona Hoppe (die bisher einzige Frau in der Trainingsgruppe von Ronny Waßmuth) in der KL1 die persönliche Bestzeit nicht aus um sich für die WM zu qualifizieren. Im Mai konnte Ramona noch Ihr Nationalteamdebüt beim Heim-Weltcup in Duisburg machen.

Alle Sportler trainieren derzeit am Hufeisensee, dem Ausweichquartier des Halleschen Kanu-Club 54, und bereiten sich intensiv auf die Weltmeisterschaft vor. Ramona Hoppe bereitet sich auf die, eine Woche Später stattfindende, Deutsche Meisterschaft vor, wo alle halleschen Parakanuten des HKC 54 noch zum Saisonabschluss starten werden.

Die Deutsche Meisterschaft findet am 25.-30.08.2015 (28.-29.08.2015 die Parakanu-Rennen) in München/Olympia-Regattastrecke Oberschleißheim statt.

Kurzvorstellung Hallescher Parakanuten (WM Teilnehmer 2015)

Patrik Fogarasi

Patrik Fogarasi

Patrik Fogarasi
Rennklasse KL2 (Kajak)
Geb: 27.05.1975 in Dresden
Wohnort: Frankenberg
Kanusport seit 2012
Tätigkeit aktuell: EU-Rentner
Bisherige Erfolge: Qualifikation in deutsche Parakanu- Nationalmannschaft 2015
Platz EM Racice 2015
Platz Weltcup Duisburg 2015
Doppelter Deutscher Meister 2014 (Hamburg)
Vize Deutscher Meister 2013

 

Ivo Kilian

Ivo Kilian

Ivo Kilian
Rennklasse KL2 (Kajak) und VL2 (Váa)
Geb: 22.03.1977 in Eisleben
Wohnort: Hübitz
Kanusport seit 2014
Tätigkeit aktuell: IT-Techniker
Bisherige Erfolge: Qualifikation in deutsche Parakanu-Nationalmannschaft 2014 und 2015
2.Platz EM Racice 2015 (im Váa)
2.Platz Weltcup Duisburg 2015 (im Váa)
6.Platz EM Brandenburg 2014 (im Váa)
9.Platz WM Moskau 2014 (im Váa)
Deutscher Meister 2014 (Hamburg im Váa)

 

Maik Polte

Maik Polte

Maik Polte
Rennklasse VL3 (Váa)
Geb: 03.04.1975 in Sangerhausen
Wohnort: Naumburg
Kanusport seit 2015
Tätigkeit aktuell: EU-Rentner
Bisherige Erfolge: Qualifikation in deutsche Parakanu-WM Nationalmannschaft

 

 

Ramona Hoppe
Rennklasse KL1 (Kajak)
Geb: 21.09.1970 in Bitterfeld
Wohnort: Pouch
Kanusport seit 2013
Tätigkeit aktuell: Rentner
Bisherige Erfolge: Qualifikation in deutsche Parakanu-Weltcup Nationalmannschaft 2015
Deutscher Vize-Meister 2014 (Hamburg)