BAUBEGINN am OSENDORFER SEE

BAUBEGINN am OSENDORFER SEE

Endlich ist es so weit: Es beginnen die Abrissarbeiten der von der Flut beschädigten Gebäude unserer Sportstätte

Die seit langem diskutierten Maßnahmen zur Behebung der Flutschäden des Jahres 2013 haben mittlerweile in einem detailliert ausgearbeiteten Programm Gestalt angenommen. Diesem zufolge beginnen die Abrissarbeiten im April 2018. Dafür sind 43 Tage vorgesehen. Anschließend, also im Juni, werden die Rohbauarbeiten in Angriff genommen, für die 174 Tage vorgesehen sind. Sie sollen bis Ende Januar 2019 beendet sein. Bereits während der Rohbauarbeiten, und zwar ab 1. August 2018, soll mit Gerüstarbeiten, zu denen Stahlbau und Fassadenarbeiten bis zu Fliesenarbeiten gehören, begonnen werden. Diese sollen bis Ende Mai 2019 erledigt sein. Parallel dazu werden ab 1. Februar 2019 Fenster-, Türen- und Tore eingebaut und die nötigen Innenraumarbeiten in Angriff genommen. Ende Juni sollen diese beendet sein. Bis zum 25. Oktober 2019 werden Arbeiten an der Freianlage erfolgen. Mit einem Teil davon, nämlich Uferbefestigungsarbeiten, Zaun-, Wege- und Treppenbau, Steg- und Slipanlagen usw. wurde zuvor schon, ab Oktober 2018, begonnen. Zusammen mit Pflanzarbeiten und der erforderlichen Fertigstellungspflege sollen die Arbeiten zur Wiederherstellung der Sportstätte bis Ende September 2020 beendet werden.
Angaben über die Ufergestaltung des gesamten Sees, Baggerarbeiten usw. liegen bislang nicht vor. Es ist jedoch davon auszugehen, dass diese parallel zu den Bauarbeiten erfolgen werden.

Ein langer Weg liegt also noch vor uns. Wir hoffen, dass der Trainingsbetrieb von den Arbeiten nicht zu sehr beeinflusst wird und wir die gestellten sportlichen Ziele in Angriff nehmen können.