Bericht zur 11. offenen Landesmeisterschaft des Landes Sachsen-Anhalt im Sprint auf dem Salbker See (Magdeburg) am 24.-25.5.2014

 

 

Und weiter verfolgt uns das Hochwassertief

 

Ohne wirkliche Heimtrainingsst├Ątte f├Ąllt es allen Kanuten des Halleschen Kanuclubs 54 e.V. schwer, ihre Leistung abzurufen. Das zeigten, nach den Landesmeisterschaften ├╝ber die lange Strecke, auch die Sprintwettbewerbe. Dennoch lie├čen sich einige Lichtblicke ausmachen.

Unsere B Sch├╝ler Kevin Michalsky und Konrad Brehmer kamen im B-Finale auf die Pl├Ątze 1 und 3. Auch der ein Jahr ├Ąltere Florian Schwarz konnte in seinem B-Finale den 3. Platz belegen.

Im K4 der Jugend belegten unsere Jungs in der Besetzung Ossolinski-G├Âlicke-Wietzke-Iselt einen starken 4. Platz. Nur knapp verpassten Erik Wietzke und Jonas G├Âlicke im K2 ├╝ber 200m eine Medaille zur Landesmeisterschaft und wurden Vierte.

Einen 4. Platz im B-Endlauf konnte Charlotte Dykstra f├╝r sich und ihren Verein verbuchen.

Mit einer wirklichen ├ťberraschung konnte schlie├člich Erik Wietzke aufwarten. ├ťber die olympische 1000-m-Distanz fuhr er wie entfesselt als schnellster Sportler des Landes Sachsen-Anhalt ├╝ber die Ziellinie und musste sich dabei nur einem s├Ąchsischen Sportler geschlagen geben.

In der Leistungsklasse fuhren Florian Ganz und Robin Preu├čler im K2 zum gef├╝hlten 20. Mal am Wochenende f├╝r unseren Verein als 4. ins Ziel.

Wir bleiben dran und arbeiten hart, versprochen!

 

 

Mit sportlichen Gr├╝├čen

 

Robin Preu├čler