Drachen aus Sachsen-Anhalt auf Gr├╝nauer Kurs (05.-07.09.08)

Bei bestem Wetter erwies sich die alte Berliner Olympiastrecke wieder einmal als idealer Austragungsort f├╝r die am Wochenende ausgetragenen Deutschen Meisterschaften des DKV im Drachenboot. Ansprechende Rennen und hervorragende ├Ąu├čere Bedingungen sorgten f├╝r eine Atmosph├Ąre, in der sich die jungen Teams aus Sachsen-Anhalt gut pr├Ąsentieren konnten. ├ťber die Strecke von 2000 Metern belegte das Mixed-Team der Senioren einen beachtenswerten vierten Platz. Lediglich f├╝nf Sekunden R├╝ckstand trennten sie vom dritten Platz. Noch knapper ging es bei den M├Ąnnern zu, die ├╝ber die gleiche Strecke mit nur acht Sekunden R├╝ckstand auf die Silbermedaillengewinner auf den sechsten Platz verwiesen wurden.

Leider konnten die Sachsen-Anhalter auf den Mittel- und Kurzstrecken keines der angestrebten A-Finals erreichen. Dennoch ist die Bilanz gegen die seit langem international erfolgreichen Teams, in denen auch Sportler der deutschen Kanu Nationalmannschaft vertreten waren, durchaus zufriedenstellend.

Das gilt vor allem auch für die Jugendsportler Juliane Ganz, Susan Fülle, Vivien Grumbach, Philipp Busse, Martin Kütter (alle HKC), Maria Gramsch und Isabelle Günther (Sandersdorf), die in der Mixed-Klasse eine Silbermedaille über 500-Meter-Distanz erringen konnten. Ãœber 2000 Meter belegten sie den vierten und über 200 Meter den fünften Rang.

Gratulieren kann man den Senioren des Mixed-Teams zur Qualifikation f├╝r die Club-Weltmeisterschaft der Drachenboote in Taiwan 2009.

Bilder Galerie