Erfolgreicher Saisonabschluss der Rennkanuten

Erfolgreicher Saisonabschluss der Rennkanuten

Am Samstag den 08.10.2011 fand am Osendorfer See zum Saisonabschluss der Kanuten die jährliche Herbstregatta des Halleschen Kanu Clubs 54 e.V. statt. In diesem Jahr hatte diese jedoch internationalen Charakter, da sich auch Sportler aus Decin (Tschechien) der Konkurrenz auf der Langen Strecke stellten. Bei deutlich kälteren Temperaturen als in den letzten Wochen und windigen Bedingungen konkurrierten die Kanuten auf 2000 und 6000m.Glücklicherweise erfüllte sich die Befürchtung eines verregneten Tages nicht und so ließ sich auch DKV- Präsident (Deutscher Kanu Verband) Thomas Konietzko die Rennen auf dem Osendorfer See nicht entgehen. Hierbei wurde er nicht enttäuscht, da sich die 200 Sportler aus 18 Vereinen spannende Rennen lieferten, die dem Heimatverein (Hallescher Kanu Club 54 e.V.) 4 Siege bescherten. Unter diesen sei besonders Jonas Gölicke (Schüler B, K1 2000m), einer der erfolgreichen Nachwuchssportler des Halleschen Kanu Clubs, sowie die „Gehandycapte“ Michaela Schlett und der K2 der Brüder Max und Patrick Grumbach, welche eindrucksvoll die 2000m Strecke absolvierten, zu benennen. Auch im K2 holte Jonas mit seinem Zweierpartner Nils Heinisch Platz 1 über 2000m, wobei auch Nils im Einer mit einen gutem Zweiten Platz seine gute Saison abrundete. Insgesamt erreichte der Hallesche Kanu Club den 3. Platz in der Gesamtwertung aller Vereine, wobei neben den ersten Plätzen noch 3 mal der Zweite und 1mal der Dritte Platz errungen wurde. Nach dem Start des letzten Rennens um 15:20Uhr, konnte man von einem wirklich gelungenen und erfolgreichen Wettkampf sprechen, bei welchem man wie nach jeder Langstrecken-Regattta den Hut vor allen Sportlern ziehen muss, die sich den Ausdauerbelastungen und diesmal zusätzlich empfindlichen Temperaturen stellten. Ein Saisonabschluss der auch durch die vielen freiwilligen Helfer reibungslos von Statten ging und Freude auf die nächste Saison macht.

Ergebnisse