Hallesche Parakanuten starten ins internationale Kräftemessen

Hallesche Parakanuten starten ins internationale Kräftemessen

 

 

(HKC 54/BSSA) 24.05.2017. Nach der erfolgreichen nationalen Qualifikation von drei Sportlern des Halleschen Kanu-Clubs 54 e. V. (HKC) für die Para-Kanu-Nationalmannschaft, steht beim Weltcup im ungarischen Szeged vom 25. bis 28.Mai, die erste internationale Herausforderung an. Für Ivo Kilian und Anja Adler (beide KL2) ist dieser Weltcup Standortbestimmung auf dem Weg zur EM und WM.

 

Anja Adler reiste einen Tag eher an. Da es für sie der erste Einsatz in der Nationalmannschaft ist, muss sie sich pflichtgemäß noch der internationalen Qualifizierung stellen.

Adler und Kilian haben aus Sicht der Trainer auf der Basis eines guten Trainingsstandes gute Chancen, das Ziel Finalteilnahme zu erreichen. In Richtung Europameisterschaft im Juli in Plovdiv (Bulgarien) und der Weltmeisterschaft im August im tschechischen Racice sollen beide über den angestrebten Formanstieg um sichere Finalplätze und vordere Platzierungen bei diesen Höhepunkten kämpfen.

Mit Maik Polte (VL2), der noch im letzten Moment auf den EM- und WM-Zug aufgesprungen ist, sind die HKC Sportler dann zu dritt im internationalen Wettkampfgeschehen.