Sportlerehrung 2011 und Kader Nominierung 2012 des Behinderten-und Rehabiltationssportverband Sachsen-Anhalt e.V. im Dorint Hotel Halle

Hochrangige Gäste bei der Ehrung der besten Sportler in Sachsen-Anhalt

Auf Einladung von Dr. Stein, dem Präsidenten des Behinderten- und Rehabilitations- Sportverbandes Sachsen-Anhalt e.V. (BSSA), trafen sich am 8. Mai 2012 die erfolgreichsten Sportler von 2011, die zu nominierenden Kader von 2012 und die Olympiahoffnungen für die Paralympischen Spiele in London 2012, mit den Funktionären und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und vor allem der Sportverbände des Landes im Dorint Hotel in Halle.

Nach der Eröffnung durch den Präsidenten und dem Grußwort von Innenminister Holger Stahlknecht wurden viele erfolgreiche Nachwuchs- und Leistungssportler für ihre erbrachten Leistungen im Jahr 2011 geehrt. Auf zahlreiche nationale sowie internationale Titel konnte verwiesen werden. Mit Ausblicken auf das Jahr 2012 mit dem ultimativen Jahreshöhepunkt, den Paralympischen Spielen, wurden mit den anwesenden Sportlern Interviews geführt. Anschließend erfolgte die Nominierung der Landeskader 2012, darunter auch drei Sportler der jungen Sportart Parakanu, die in das paralympische Programm für Rio de Janeiro (2016) aufgenommen wurde. Alle Sportler sind vom Halleschen Kanu-Club 54 e.V. Es handelt sich um die drei aktivsten, nämlich Sören Gebhardt, Stephan Bahr und Michaela Schlett. Leider konnten Stephan und Michaela aus beruflichen Gründen nicht teilnehmen.