Wir sind wieder da!

Wir sind wieder da!

Eindrucksvolle Rückkehr der HKC-Sportler in ihr angestammtes Quartier

 

Grünes Licht für die Wiedernutzung der oberen Gebäudeteile des Sportkomplexes am Osendorfer See ab Mai 2015 – das war gewissermaßen der Startschuss für einen beispiellosen Arbeitseinsatz am vergangenen Wochenende. Über 40 Mitglieder fanden sich am 9. Mai ein, um einem Teil der Flutschäden zu Leibe zu rücken. Die letzte große Kampagne dieser Art erfolgte noch während der Flut im Juni 2013: Boote, Material und Inventar wurden, so weit dies möglich war, in die von der Flut nicht betroffenen Gebäudeteile des Sportkomplexes verbracht. Das alles musste schnell gehen, ein Katastrophenplan war für solch einen Fall nicht zur Hand.

Entsprechend chaotisch fanden die Helfer dann auch die Örtlichkeiten vor. Nach einem vom Vorstand ausgearbeiteten Plan, der, so stellte sich am Schluss des Tages heraus, äußerst effektiv war, weil er keine Minute Leerlauf zuließ, wurden die Gebäude leer geräumt, anschließend einer Grundsäuberung unterzogen, die Fenster gereinigt. Findige Sportler sorgten für provisorische Aufbewahrungsständer, in denen die übereinander – und teilweise im Freien – gelagerten Boote untergebracht werden konnten.

Es stellte sich bald heraus, dass manche Inventarteile unbrauchbar geworden waren. Rigoros wurden diese entsorgt, auch eine nicht unbeträchtliche Menge an Schrott wurde zu Tage gefördert. Große Aufmerksamkeit widmeten die Akteure den Flächen der Außenanlage, die einen betrüblichen Anblick boten. Sie wurden vom Unkraut und herumliegenden Müll befreit, die Tore mit einem Farbanstrich versehen.

Das Ergebnis der Aktion kann sich sehen lassen: Einfahrt und oberes Gelände des Sportkomplexes signalisieren unmissverständlich, dass hier wieder Nutzungsmöglichkeiten geschaffen wurden. Ein Gleiches gilt für einige Räume des Klubgebäudes und die Krafthalle.

 

Ein Zeichen wurde am 9. Mai gesetzt: Wir sind wieder zu Hause!

 

Der Dank des Vorstandes gilt all jenen, die an diesem beachtenswerten Schritt beteiligt waren.

Und diesen Firmen:

Die Fa. Herrmann & Sohn aus Queis, www.naturstein-halle.de

Fa. Herker, OT Friedersdorf, Muldensteiner Straße 33, 06774 Muldestausee
www.fa-herker.de

http://www.sto.de/de/home/home.html

 

 

2015-05-09 Arbeitseinsatz  (9) 2015-05-09 Arbeitseinsatz  (27)  IMG_0561 IMG_0621 2015-05-09 Arbeitseinsatz  (3) 2015-05-09 Arbeitseinsatz  (4) 2015-05-09 Arbeitseinsatz  (13) 2015-05-09 Arbeitseinsatz  (22)