Hafen- und Sommerfest in Karlsruhe

Hafen- und Sommerfest in Karlsruhe

Hallesche Akteure dabei

Aus Anlass des dreißigjährigen Bestehens des Partnerschaftsvertrages zwischen den Städten Karlsruhe und Halle (S.) besuchte ein Paddlerteam, bestehend aus jeweils drei Vertretern der halleschen Salzwirkerbrüderschaft der Halloren und des Halleschen Kanuclubs 54 e.V., das alljährlich im Juni stattfindende Hafenfest in Karlsruhe. Die Teilnahme der Hallenser an diesem Ereignis kann schon als traditionell bezeichnet werden, denn die Karlsruher Organisatoren ließen anlässlich der Mannschaftswettbewerbe im Dick-Boot-Rennen auch einen Wettbewerb zwischen Mannschaften der Partnerstädte Karlsruhes ausrichten. Der nun fand in diesem Jahr nicht statt, doch die Hallenser ließen es sich nicht nehmen, mit ihrem Team an den Mannschaftswettbewerben teilzunehmen, die am Nachmittag des 23. Juni ausgetragen wurden. Erwartungsgemäß landeten die Oldies nicht auf den vorderen Plätzen, die den jungen Teams vorbehalten waren, sondern eher im unteren Mittelfeld. Aber immerhin zollten die Karlsruher Zuschauer dem zufällig zustande gekommenen Team ihren vollen Respekt.
Als Höhepunkt des Ganzen erwies sich das am Sonntag stattfindende Sommerfest des Freundeskreises Halle-Karlsruhe e.V., zu dem auch die Hallenser geladen waren. Im Beisein des Ex-OB von Karlsruhe, Herrn Prof. Dr. Gerhard Seiler, der seinerzeit einer der beiden Unterzeichner des Partnerschaftsvertrages war, wurden bei einem zünftigen badischen Büfett Geschenke ausgetauscht und vor allem anregende Gespräche geführt, die zu weiteren Begegnungen Hoffnung machten.
Gedankt sei von hallescher Seite aus dem Team um Frau Dr. Bärbel Maliske-Velten, das in bewundernswerter Weise das Treffen vorbereitet und realisiert hatte.