Hallenser pflügen durch den Beetzsee, Kanurennsport: Vier HKC-Titel – KV im Vorderfeld

 

Hallenser pflügen durch den Beetzsee

Kanurennsport: Vier HKC-Titel – KV im Vorderfeld

erstellt 05.07.05, 21:39h, aktualisiert 05.07.05, 22:06h

Brandenburg/MZ.  Halles Kanurennsportler haben bei den Ostdeutschen Meisterschaften auf dem Brandenburger Beetzsee Wellen gemacht. Der HKC 54 stellte beim Championat, an dem knapp 1 000 Sportler aus 67 Vereinen teilnahmen, immerhin vier Titelträger. Auch die 17-köpfige Delegation des Ortskonkurrenten KV 96 landete, wenn auch am Ende ohne Meisterschaftsgold, gute Platzierungen und stellt in diesem Jahr zehn Kader für die Auswahlteams Sachsen-Anhalts (HKC sechs). Am besten durch den Beetzsee pflügten aus Sicht des HKC 54 diesmal die Senioren. So dürfen sich Helga Freund, Petra Kunitzsch, Elke Bergmann und der K 2 (Kunitzsch / Bergmann) ostdeutsche Meister nennen. Fünf zweite und drei dritte Plätze rundeten den starken Auftritt der Osendorfer, bei denen die Talente diesmal ohne Medaillen blieben, ab.

Beim KV 96 kam die größte Freude beim Canadier-Vierer der Schüler auf, der mit Schmidt, Bachmeier, Strehle, Reinicke die 2 000 Meter als Zweiter beendete. Zudem holte Kleist im Jugend-Canadier über 500 Meter mit Hasselberg, Mau (beide SCM) und Spott (Friedersdorf) Bronze – und damit ebenso die Quali für die Deutsche Meisterschaft in Köln wie der Jugend-C 2 und der K 4 der Schülerinnen.