Edelmetallsammlung bei Sprintregatta, Kanu-Rennsport: Ro├člauer holten Medaillensatz in Halle

Edelmetallsammlung bei Sprintregatta

 

Kanu-Rennsport: Ro├člauer holten Medaillensatz in Halle

 

erstellt 14.07.05, 20:58h, aktualisiert 14.07.05, 20:59h

 

 

Auch die Wettk├Ąmpfer des Ro├člauer Paddlervereins erkletterten mehrfach das Treppchen. (Foto: Verein)

Halle/MZ/hir. Der Ro├člauer Paddlerverein v. 1922 (RPV) war bei der 12. Halleschen Sprintregatta am 9. und 10. Juli zu Gast. Diese Regatta war wie in den vergangenen Jahren wieder international besetzt und stellt eindeutig ein H├Âhepunkt im Sportjahr dar. Vereine aus Linz, Sandersdorf, Rosenthal, Jena waren der Einladung aus Halle gefolgt. Gesamt waren es 13 Vereine mit 286 Sportlern. Der RPV stellte diesmal sieben Starter und konnte in der Mannschaftswertung einen achten Platz belegen.

Bei den Zweier- und Viererl├Ąufen konnten sich alle f├╝r einen Endlauf qualifizieren, bei den Einerwettk├Ąmpfen reichte es bei einigen nicht f├╝r einen Endlauf. Da zeigen sich eindeutige Reserven.

Ein gutes Ergebnis erreichte der K-4 in der Altersklasse m├Ąnnliche Jugend mit der Besatzung Albrecht / Hirschmann / Ballin / Schneider. Hier konnte ├╝ber 500 sowie 200 Meter jeweils eine Bronzemedaille erk├Ąmpft werden.

Auch im Mixrennen mit Halle reichte es f├╝r einen dritten Platz. Bei den j├╝ngeren Sportlern hatte der RPV mit der Besatzung Weisflog / Richter im K-4 einen guten Auftritt mit einem vierten Platz unter acht Startern. Hier fehlt mit dem neuen Rennboot noch etwas die Routine. Neuling Adrian Elsner hatte mit etwas Gl├╝ck gleich zweimal die Silbermedaille erpaddelt.

Bei den Senioren errang Sportfreund Hirschmann einmal Gold und dreimal Silber. Die RPV-Gesamtbilanz: einmal Gold, sechsmal Silber, siebenmal Bronze, ein vierter Platz sowie drei f├╝nfte Pl├Ątze.

Auch dieser Wettkampf war wieder gelungen. Am Abend wurden die gespendeten W├╝rstchen von Chris Kramp gegrillt. Nun geht es erst einmal in die Wettkampfpause, ehe im September die n├Ąchsten Regatten folgen.

Wer Interesse am Kanurennsport hat, acht bis zehn Jahre alt ist und schwimmen kann, ist willkommen zum Training jeden Montag sowie jeden Donnerstag von 16.30 bis 18.30 Uhr (auch in den Ferien), Infos unter Tel. (03 49 01) 82 092.