Erneut auf Titelkurs Ab heute: Start in Friedersdorf

28.05.1994

34  Zeilen

Ressort:

 

KANUSPORT / HKC `54

KANUSPORT / HKC `54 Erneut auf Titelkurs Ab heute: Start in Friedersdorf Von unserem Redakteur MICHAEL PIETSCH Döllnitz/MZ. Ab heute wird es fĂŒr den Halleschen Kanu-Club `54 ernst. Das HKC-Team tritt bei den Landesmeisterschaften in Friedersdorf bei Bitterfeld an, den Ruf des erfolgreichsten Kanurennsport-Vereins Sachsen-Anhalts im Nachwuchs-Bereich zu verteidigen. Ihre Vorbilder finden die jungen Athleten in der eigenen „Ahnengalerie“. So erlernten die beiden Döllnitzer Ines Rudolph-Peibst, Vierer-Weltmeisterin 1987, und Andreas StĂ€hle, 1985 Weltmeister im Einer-Kajak, das Kanu-ABC auf dem Osendorfer See. Ihnen wetteifern heute die Eleven nach – und das mit Erfolg. Erst kĂŒrzlich kehrten sie mit reicher Medaillen-Ausbeute von der ThĂŒringen-Regatta auf dem GewĂ€sser der Bleiloch-Talsperre zurĂŒck. Mit 25 Siegen waren die Hallenser in Saaldorf die erfolgreichsten Teilnehmer. Besonders erfreulich ist dies fĂŒr die SchĂŒtzlinge von Trainerin Dr. Petra Kunitzsch angesichtsdes diesjĂ€hrigen 40. Vereins-JubilĂ€ums des HKC. Bis zum großen Abschlußball der Stadtsportspiele am 26. Juni im Kanu-Landesleistungszentrum Osendorf stehen noch einige Veranstaltungen auf dem Programm. So wird neben Sportfesten verschiedener Schulen auf dem HKC-GelĂ€nde – z. B. am 22. Juni fĂŒr das Sportgymnasium Halle – vom 17. bis zum 19. Juni die 1. Hallesche Sprintregatta veranstaltet, bei der auch Sportler aus den PartnerstĂ€dten Karlsruhe und Linz erwartet werden. WĂ€hrend der Stadtsportspiele fĂŒhrt der HKC am 25./26. Juni die „Offene Kanuregatta“ durch, bei der auch Mannschaften aus Sachsen eingeladen sind. „Damit wollen wir traditionelle Beziehungen in Richtung Leipzig wieder aufleben lassen“, umschreibt HKC-Chef Karl Kunitzsch die Motivation fĂŒr die Veranstaltung am idyllischen Osendorfer See.