Jahresbericht 2004

Das Jahr 2004 war für die Trainingsgruppe Neubert ein sehr abwechslungsreiches und ein sehr aktives Jahr. 15
Wettkämpfe, darunter 12 Kanurennsport-Wettkämpfe, der 1. Halle Quatrathlon und zwei Drachenboot-
Wettkämpfe mit der Deutschen Meisterschaft, sowie noch 3 Fußballspiele und 2 Trainingslager sprechen allein
von den Veranstaltungen für einen vollen Terminkalender. Aber auch die insgesamt 300 Trainingseinheiten, die
man als Sportler hätte wahrnehmen können, wenn man wirklich jede Einheit mitgenommen hätte, sprechen dafür.
OK, mit den vorgenommen 1200 erpaddelten Kanukilometern hat es in diesem Jahr noch nicht geklappt, da es
durch Schule und Gesundheit doch manchen Rückschlag gab. Aber wir wollen Stephan Menzel, Mathias König,
Katja Tschersich und Paul Preußler hervorheben die 1000 km dieses Jahr geschafft haben.
Was unterstreicht, das 3 mal Training nun doch bei weitem nicht an die weit umfangreicheren Trainingsplänen
der Landesleistungszentrums reicht, was auch die Erfolge bei den Wettkämpfen in das rechte Licht rücken sollte.
So zeigten wir bei den wichtigen Regatten wie Landesmeisterschaften, der Pfingstregatta in Saaldorf und der
Sprintregatta in Hof gute Mannschaftsbooterfolge feiern.
z.B. LM Barby 3. Platz Schülerinnen A K2 2000m Juliane und Henrica
2. Platz Junioren K2 6000m Stephan und Robin
Saaldorf 1. Platz Jugend K4 200m und 500m Robin, Andreas, Tim und Stefan M.
LM Friedersdorf 2. Platz Jugend K4 500m Paul, Tim, Florian und Stefan M.
3. Platz Schülerinnen A K1 500m Henrieca
3. Platz Schülerinnen A K4 500m Henrieca, Sarah, Susi und Juliane
Hof 3. Platz Schülerinnen A K4 150m Henrica, Sarah, Susi und Juliane
3. Platz Jugend K4 150m Paul, Tim, Florian und Stefan M.
und das bei den engen Einläufen!
Mit den nominierten zwei Sportlern Paul und Henrica für die Länderauswahl zum Olympiapokal hat sich der
Verein auch im Land positiv präsentieren können.
Ein kleiner Rückschlag war die eigentlich so erfolgreiche Deutsche Meisterschaft im Drachenboot. Da wir leider
nicht Regelkonform, mit drei zu jungen Sportlerinnen, am Start waren, wurden wir trotz eindeutiger Bestzeit über
die drei Rennen gesehen, disqualifiziert. Was aber unserem Willen an den diesjährigen Deutschen
Meisterschaften teil zu nehmen und uns als Team für das Nationalteam des DKV für die Europa Meisterschaft zu
qualifizieren. Allgemein sind unsere Ziele sicher hoch zu stecken. So streben wir den Endlauf mit dem Jugend-
Vierer zur Deutschen Meisterschaft in Köln an. Als weitere starke Teams ist der Junioren K2 Meißner-Menzel
und trotz des erstem Jahr Jugend der Mädchen-Vierer Henrica, Juliane, Susi und Jessica.
Dazu haben wir uns mit einem zweiten Trainer verstärkt, machen ein Winter-Trainingslager in Tschechien und
hoffentlich können wir wieder auf die Unterstützung der Ghostdragons hoffen, um die Technik noch zu
verbessern. Natürlich brauchen wir aber auch jegliche sonstige Unterstützung und vorallem ein wenig finanzielle
Unterstützung von unseren Sponsoren, bei denen wir uns nochmal fürs letzte Jahr bedanken.
In diesem Sinne auf ein erfolgreiches, aber auch gesundes und lustiges Jahr 2005,
Die große Trainingsgruppe!