23. Döbelner Frühjahrsregatta der Rennkanuten (17.-18.05.08)

Der HKC 54 war am vergangenen Wochenende nur mit einer kleinen Delegation an die Mulde in Westewitz bei Döbeln gereist. Dennoch konnte sie mit 5 ersten, 11 zweiten und 4 dritten Plätzen durchaus überzeugende Leistungen vorweisen. Die sieggewohnte Jasmin Fritz (Schülerinnen B, Jg. 96) mußte sich diesmal mit zwei zweiten Plätzen über die Distanzen von 200 und 500 Meter zufriedengeben. Auch ihre Zweierpartnerin Io Sophie Kirchner erreichte im Einer (Jg. 97) die gleichen Platzierungen. Zusammen mit Svenia Schmidt und der Markranstädterin Jasmin Mikolayschek wurden sie dritte im Viererkajak über 200 Meter. Christian Schwarz gewann im Zweierkajak der Schüler C über 200 Meter mit dem Geringswalder Felix Hentschel die Silbermedaille. Ebenfalls Silber ging an Konstantin Koch im Abteilungsrennen der Schüler C über 200 Meter, während sein Klubkamerad Willi Kaufmann in der anderen Abteilung auf Rang 3 einfuhr. Zusammen wurden sie dritte im Zweierkajak über diese Distanz.

Die ersten Plätze gingen sämtlich an die SeniorInnen des HKC. Petra Kunitzsch siegte im Einerkajak der Seniorinnen B über 200 Meter und konnte dafür den Pokal des Bürgermeisters der Stadt Döbeln in Empfang nehmen. Über die Distanz von 500 Metern wurde sie ebenso erste wie im Zweierkajak, wo sie sich, gemeinsam mit Helga Freund, sogar in der Leistungsklasse an erster Stelle behaupten konnte. Hans-Joachim Kertscher gewann im Einerkajak der Senioren B über die Distanzen von 200 und 500 Metern.