Dritter Platz in Mannschaftswertung Medaillen für Sandersdorfer

08.07.2003

36  Zeilen

Ressort: BIT

 

Kanu-Sport

 

VON LUTZ WILKE

Halle-Osendorf/MZ. Am Wochenende fand in Halle auf dem Osendorfer See die 10. Internationale Hallesche Sprintregatta statt. Außer dem Sandersdorfer Kanu-Verein kämpften noch zwölf weitere Mannschaften um die heiß begehrten Medaillen. Am Ende konnten sich die Landkreisvertreter über einen sehr guten dritten Platz in der Mannschaftswertung freuen. Unter den Teilnehmern waren auch Vereine aus Prag und Linz.

Die Medaillen mussten hart erkämpft werden, da auf der Regattastrecke ein kräftiger Wind blies. Die Jüngsten hatten Schwierigkeiten, gerade am Start einzufahren. Aber am Ende wurden sie mit Gold, Silber und Bronze belohnt. Die besten Einer-Fahrer im C I und K I erhielten zusätzlich ein bedrucktes T-Shirt als Ehrenpreis. Vom Sandersdorfer Verein erkämpften sie sich Patrick Kögel, Daniel Kutzner und Florian Fischer. Insgesamt war es für die Sandersdorfer ein sehr erfolgreicher Wettkampf, da jeder Sportler mindestens zwei Medaillen mit nach Hause brachte. Sogar der jüngster Kanute, Max Kögel (sechs Jahre), konnte stolz eine Gold und Silber vorweisen.

Nun gehen alle zufrieden in die wohlverdienten Sommerferien. Der Trainingsbetrieb geht aber in dieser Zeit ganz normal weiter. Auch würde sich der Verein über interessierte Kinder aus der Region freuen, die den Kanurennsport kennen lernen möchten.

Montag, Mittwoch und Freitag ist von 17 – 19 Uhr Training im Strandbad Sandersdorf.