Erfolgreicher Test vor Deutscher Meisterschaft Jeßnitzer bei Wettkämpfen auf dem Osendorfer See bei Halle

14.06.1995

40  Zeilen

Ressort:

 

Kanurennsport

Kanurennsport Erfolgreicher Test vor Deutscher Meisterschaft Jeßnitzer bei Wettkämpfen auf dem Osendorfer See bei Halle Von unserem Mitarbeiter LUTZ WILKE Jeßnitz/MZ. Am Wochenende war der hallesche Kanu-Club Ausrichter der 2. Stadtsportspiele und des 2. Sprintwettkampfes auf der wunderschön angelegten Regattastrecke auf dem Osendorfer See bei Halle. 14 Vereine aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt nahmen kurz vor der 74. Deutschen Meisterschaft noch einmal die Gelegenheit wahr, um das Können im Sprint zu testen. So konnten auch die Schüler A (13-14 Jahre) bei den Jugendlichen bzw. Junioren und sogar im Leistungsklassenbereich über 18 Jahre antreten, was eigentlich bei anderen Wettkämpfen nicht möglich ist. Diese Chance ließen sich natürlich die Jeßnitzer Kanuten nicht entgehen, da im Schnelligkeitsbereich bis zu den Deutschen Meisterschaften in 14 Tagen noch einiges zugelegt werden muß. So starteten alle Teilnehmer des KC Jeßnitz mindestens in 10 bis 20 Finalrennen, wasnatürlich bei manchem Aktiven bis an die Leistungsgrenze ging. Die erfolgreichsten Akteure am Wochenende waren:Thomas Gille (sieben Siege, zwei 2. und zwei 3. Plätze),Tobias Glahn (sieben Siege, zwei 3. Plätze),Christian Wilke (fünf Siege, ein 2. und ein 3. Platz),Sven Dieselmann (fünf Siege, vier 2. und ein 3. Platz),Marco Behr (fünf Siege, zwei 2. und zwei 3. Plätze),Daniel Klöges (vier Siege, zwei 2. und zwei 3. Plätze),Ricardo Freitag (vier Siege, zwei 2. und zwei 3. Plätze),Andreas Fromme (zwei Siege, zwei 2. und ein 3. Platz),Sandra Mühlbauer (ein Sieg, ein 3. Platz),Conny Fromme (ein Sieg, vier 2. und acht 3. Plätze. Da auch die anderen Sportlerinnen und Sportler des KC Jeßnitz Yvonne Schuning, Jens Ungethüm, Fabian und Stephan Uhlemann, Alexander Hannemann, Sandra Albrecht, Stephan Retzler, Annett Albrecht, Kristina Glahn und Manuela Sammer Medaillenränge belegten, erreichten die Jeßnitzer Kanuten in der Mannschaftswertung einen hervorragenden zweiten Platz hinter den Gastgebern und mit großem Vorsprung vor dem Kanuverein aus Dresden Laubegast.