Pilotprojekt f√ľr Kinder

24.01.2008

36  Zeilen

Ressort: SP

 

Beim HKC 54 wird nun auch geturnt

Halle/MZ/ker. Der Hallesche Kanuclub 54 (HKC) geht neue Wege. Im Rahmen eines vom Landesturnverband angeschobenen Pilotprojektes, Partnerschaften zwischen Grundschulen und Vereinen aufzubauen und Br√ľcken f√ľr den √úbergang vom Schul- zum Freizeitsport zu errichten, bereitet der Verein aus Halles S√ľden derzeit in Sport-Nachmittagen die Gr√ľndung eines Kinder-Turnclubs vor.

Mitmachen k√∂nnen bei den kostenlosen und von den Trainerinnen Petra Kunitzsch und Rita van den Bogard geleiteten √úbungsstunden in der Radeweller Sporthalle Kinder zwischen vier und zehn Jahren. Offiziell soll es den vom Landesturnverband gef√∂rderten Kinderturnclub HKC 54 ab dem 1. Februar geben, die feierliche Er√∂ffnung in der Radeweller Sporthalle √ľbernimmt am 21. Februar vom Landesturnverband Astrid Beutner als Betreuerin des Projektes. Im Fr√ľhjahr bietet dann der HKC den Kindern auf dem Sportgel√§nde am Osendorfer See weitere Bet√§tigungsm√∂glichkeiten. „Nat√ľrlich schauen wir uns dabei auch nach m√∂glichen Talenten f√ľr den Kanurennsport um, die in den HKC integriert werden k√∂nnen“, meint Petra Kunitzsch, die erste Vorsitzende des HKC 54.

Weitere Informationen √ľber

www.hallescher-kanu-club.de