Rollstuhlstammtisch am Osendorfer See

Rollstuhlstammtisch am Osendorfer See

Am 21.06.2019 fand bereits zum dritten Mal der Rolli Stammtisch – fĂŒr Menschen mit und ohne Handicap am Osendorfer See statt.

Bei bestem Sommerwetter lud der Hallesche Kanu-Club zum Verweilen, Baden und Reden ein. Rund 70 Teilnehmer und Helfer konnten sich ĂŒber Sport und Freizeitmöglichkeiten fĂŒr Menschen mit Handicap informieren und auch einiges ausprobieren.

Besonders gut kam die Fahrt im Zweierkajak an. Jeweils ein Sportler mit Handicap und ein Partner konnten zusammen ĂŒber den See paddeln.

Ein weiteres Highlight war das umfunktionierte SUP (Stand up Paddling Board). Ein angeschnallter Rollstuhl ermöglichte das Sitzen auf dem Board. Mathias Sinang probierte das „Sit up Paddling“ erfolgreich aus.

Das REHA-Team Halle ermöglichte im elektrisch angetriebenen „Quadrix“ Probefahrten quer durch das VereinsgelĂ€nde.

Kevin Lindner, der Actionsportvertreter, zeigte weitere Winter- und Sommersportmöglichkeiten fĂŒr „Rolli Fahrer“.  So gab es ein Ski-Alpin und ein Wakeboard zu sehen. ZusĂ€tzlich brachte Kevin auch noch Niko Johann aus der deutschen Para-Bob Nationalmannschaft mit.

Einige Handbikes waren auch vertreten und mit Michaela Schlett, Mathias Sinang und Patrick Höckendorf auch erfahrene Fahrer vor Ort. Michaela ist zudem auch Vorstandsmitglied im Leipziger Querschnittverein Lei-Q.

Leider musste die Vorstellung der Biathlonschießanlage und des Langlaufs Sports durch eine kurz vorher eintretende Krankheit des Akteurs abgesagt werden.

Einige Patienten des BG-Klinikums Bergmannstrost haben auch die Möglichkeit bekommen, in der Rehabilitationsphase, wÀhrend Ihres Klinikaufenthaltes, den Stammtisch zu besuchen. Diese Möglichkeit gibt es jetzt schon seit 5 Jahren.

Begleitet von Mitarbeitern des Klinikums (Psychologen, Sport-, Physio-, und Ergotherapeuten, sowie PflegekrĂ€ften) werden die „frischverletzten“ Patienten an verschiedene Alltagssituationen herangefĂŒhrt.

Frau Arnold, vom Stadtmuseum Halle stellte Ihr Projekt „Geschichten, die fehlen“ vor.

 

Bei der Landestrainerin der Behinderten und Rehabilitationssportverbandes Sachsen-Anhalt, Anja Pöppich, hatten die Teilnehmer die Möglichkeiten ĂŒber den BSSA und dessen Mitgliedsvereine und deren Angebote zu Informieren.

 

Viele Teilnehmer haben selbstgemachte Köstlichkeiten mitgebracht und beim gemeinsamen Abendessen auf der Terrasse kam es zum regen Informationsaustausch.

 

Danke an alle Helfer des schönen Nachmittags.

 

FĂŒr Anregungen, Fragen und weitere Termine stehen Mathias Neubert (01749798488) vom Halleschen Kanu-Club und Sven Hornung (017680321333) dem Organisator des Stammtisches fĂŒr Menschen mit und ohne Handicap zur VerfĂŒgung.

 

Interessante Links:

https://hallescher-kanu-club.de/

www.LeiQ.de

www.geschichten-die-fehlen.de

www.bergmannstrost.de

www.BSSA.de

www.reha-team-halle.de

www.hollister.de