21. Sparkassencup

21. Sparkassencup
  1. Sparkassencup der Schulen im Drachenboot

 

ÔÇ×Ein voller ErfolgÔÇť, so lautete die zufriedene und zutreffende Einsch├Ątzung des zweiten Vorsitzenden Robin Preu├čler nach den Wettk├Ąmpfen.

Auch bei einer Rekordteilnehmerzahl von ├╝ber 2200 Sch├╝lerInnen ist es den Veranstaltern nicht nur gelungen ein gut organisiertes und ein -sowohl f├╝r die TeilnehmerInnen als auch f├╝r das Helferteam- rundum angenehmes Event zu organisieren, sondern sich sogar im Vorjahresvergleich noch qualitativ zu steigern. Gro├čer Beliebtheit erfreuten sich beispielsweise die neue H├╝pfburg und die Kinderbaustelle.

Dienstag wich die Kinderbaustelle dem Stand der Nachwuchsgewinnung Papenburgs. Neben Papenburg nutzten auch Bilfinger, KSB, AOK und Baubildung Sachsen-Anhalt die Chance sich bei den vielen Jugendlichen zu pr├Ąsentieren.

Unter besten Bedingungen und mit lautstarker Unterst├╝tzung ihrer Mitsch├╝lerInnen hatten die Kinder und Jugendlichen sichtbar Spa├č daran, die Boote ├╝ber die 200-Meter Distanz zu bewegen. Am geschicktesten und schnellsten erwiesen sich dabei am ersten Wettkampftag ÔÇ×Spirit of AustraliaÔÇť vom H. D. Genscher Gymnasium knapp ├╝ber einer Minute mit 01:01,71 und am zweiten Wettkampftag ÔÇ×Die Schildkr├ÂtenÔÇť vom Gymnasium S├╝dstadt in starken 00:53,74.

Die Gesamtwertung der Schulen entschied in diesem Jahr das Georg-Cantor-Gymnasium -dicht gefolgt vom S├╝dstadt-Gymnasium- f├╝r sich und darf dementsprechend den gro├čen Wanderpokal in die Torstra├če entf├╝hren.

Nicht nur die schnellsten, sondern auch die Mannschaften mit den besten Kost├╝men wurden pr├Ąmiert. Hier d├╝rfen sich am ersten Tag ÔÇ×Die WasserdrachenÔÇť der Grundschule Wallwitz und am 2. die ÔÇ×Sali BonaniÔÇť vom Lyonel Feininger Gymnasium freuen.

Neben zahlreichen Medaillen der Platzierten und Urkunden f├╝r jeden Teilnehmer nehmen die Sch├╝lerInnen nun auch sch├Âne Erinnerungen mit in die Sommerferien.

All das w├Ąre nicht m├Âglich ohne eine Vielzahl flei├čiger, ehrenamtlicher Helfer. Es ist keineswegs selbstverst├Ąndlich, dass so viele Freunde des HKC wie noch nie ihren Urlaub und ihre Freizeit genutzt haben, um den Sparkassencup und dessen reibungsfreien Ablauf zu erm├Âglichen. An dieser Stelle sei ebenso der DLRG, der HAVAG und unseren Sponsoren gedankt.

Gro├čen Dank an die Saalesparkasse, der Stadtwerke Halle GmbH, Autohaus Huttenstra├če, der AOK Sachen-Anhalt und dem Lindenhof Lochau

Wir w├╝nschen erholsame Ferien und freuen uns auf ein Wiedersehen im n├Ąchsten Jahr!