HKC Kanutin wechselt auf Eliteschule des Sports

HKC Kanutin wechselt auf Eliteschule des Sports

Henrica von Rauchhaupt trainiert ab dem neuen Schuljahr beim Kanu Club

Potsdam im Olympiastützpunkt für Kanu-Rennsport

Als Siebenjährige ist Henrica von Rauchhaupt aus ihrem Geburtsort Aschaffenburg in den Saalkreis umgezogen. Ihre Eltern hatten es sich zur Lebensaufgabe gemacht, das zu Wendezeiten zerfallene Schloss Dieskau wieder zu einem „Gartentraum“ in Mitteldeutschland aufzupäppeln. Eine Lebensaufgabe, die Früchte trägt. Henrica hat gelernt, mit dieser

ungewöhnlichen Familiengeschichte umzugehen.

Der Tagesablauf der 15 Jährigen spielte sich zwischen dem Gymnasium in Landsberg und der Kanustrecke am Osendorfer See ab. „Als wir in Dieskau heimisch wurden, haben wir schnell die sportlichen Talente unserer Tochter erkannt. Etwas auf dem Wasser sollte es sein. Und es war dann Zufall, dass die Kanuten vom HKC 54 praktisch gleich vor der Haustür ihre Trainingsstätte hatten“ erzählte Vater Thymo. Der HKC wurde Henrica zweite Heimat. Auch, weil sich schnell erste sportliche Erfolge einstellten. Sie wurde 4 Jahre hintereinander D-Kader im Land Sachsen Anhalt, mehrmals Landesmeister und in diesem Jahr ganz aktuell zweifacher Deutscher- und Europameister im Kanu- Drachenboot mit den Kanu-Tigers Halle.

Ihr Talent sprach sich herum, der Sportclub Magdeburg und die Sportschule Potsdam zeigten ihr Interesse.

Die Entscheidung fiel in der Familie für den weiteren Weg nach Potsdam. Potsdam empfängt sie mit offenen Armen zum Beginn des neuen Schuljahres. Auch 2 Wochen kürzere Sommerferien können Henrica nicht davon abhalten Ihrem sportlichen Ziel näher zu kommen. Ihr sportliches Vorbild Conny Waßmuth, die auch beim HKC das Paddel ABC erlernte, trainiert auch im OSP Potsdam mit der deutschen Elite und kann ihr mit Rat und Tat zur Seite

stehen. Conny Waßmuth hatte im letzten Jahr ihren ersten 1. Weltmeistertitel in der Leistungsklasse im Kajak Vierer erreicht und in diesem Jahr knapp hinter Ungarn den Vize WM Titel erpaddelt.

Henrica muss jetzt die schwere Anfangsphase durchhalten, wobei Ihr natürlich ihre ehemaligen Trainingskameraden des Halleschen Kanu Club 54 e.V. tatkräftig zur Seite stehen. Aufgrund dessen, und natürlich wegen Ihres enormen Trainingsfleißes wird Sie es noch weit schaffen.

Artikel mit Auszügen aus MZ Artikel vom 23.08.06