Nationale Qualifikationsregatta fĂĽr die Parakanu Nationalmannschaft in Duisburg

Nationale Qualifikationsregatta fĂĽr die Parakanu Nationalmannschaft in Duisburg

Heute reisen die Parakanuten des Halleschen Kanu-Club 54 e.V. an die Regattastrecke Wedau/Duisburg.

Nach dem pandemiebedingten eingeschränkten Wintertraining, durften sich Landes- und Bundeskader die letzten Wochen durch die Lockerungen doch noch intensiv auf Ihre erste Regatta 2021 vorbereiten.

Mit einem Trainingslager ĂĽber Ostern am Osendorfer See konnten sich Johanna, Ramona und Ivo mit ihren Trainern /Betreuern intensiv und abwechslungsreich vorbereiten. PĂĽnktlich wurde auch die Startanlage zu Wasser gelassen werden und konnte genutzt werden.

Alle unsere Sportler werden im Kajak an den Start gehen. In zwei Rennen haben die Sportler die Chance die vorgegebene Normzeit zu erreichen.

Für Ivo ist es die erste wichtige Hürde von zweien, um sich in diesem Jahr noch den Traum von den Paralympics in Tokio 2021 erfüllen zu können. Mit erfolgreich erfüllter Qualifikationsnorm/Zeit von 45,4 sek muss er international beim Weltcup in Szeged/Ungarn im Mai noch einen der vier restlichen Quotenplätze erpaddeln.

Unsere beiden KL1 Mädels haben fleißig die möglichen Trainingseinheiten wahrgenommen und sich technisch verbessern können. Gerade Johannas Wettkampfboot und das Training mit Startanlage waren neu und mussten geübt werden.

Gut vorbereitet geht’s nun los.

Kurz vor der Abfahrt wurde noch unter medizinischer Leitung ein Antigen Schnelltests durchgefĂĽhrt und somit kann die Reise starten.

 

Viel Erfolg euch dreien und Danke an alle Trainer/Betreuer und Arzt fĂĽr eure Hilfe.