Nationale Spiele Special Olympics Berlin 2022

Nationale Spiele Special Olympics Berlin 2022
Max Grumbach erpaddelt sich Silber und 2x Bronze im Kanu in Berlin- auf der Olympiaregattastrecke in Berlin-GrĂŒnau
Max Grumbach vom Halleschen Kanu-Club 54 e.V. / Abteilung Parakanu ist bei den nationalen Spielen der Special Olympics in Berlin (18.-24.06.2022) erfolgreich zurĂŒckgekehrt.
Eine zĂŒnftige Eröffnungsfeier fand am 19.06. im Stadion an der Alten Försterei in Berlin statt. Mit viel Musik, Show, Prominenz wie z.B. Katharina Witt, Matthias Mester und Britta Steffen und der Athletenzusammenkunft der vielen anderen Sportarten auf den Rasen dieses schicken Stadions.
Am ersten Finaltag ( Dienstag) konnte sich Max im ersten Finale der Touringklasse ( Sicherste Bootsklasse, Start in Wanderbooten) ĂŒber 200m vom Start an in der Spitze halten. Trotz starken Wellengangs wurde Max hinter Sebastian Girke (Wassersport PCK Schwedt e.V.) und Pieter van Bielen (Special Olympics Belgien) mit einem 3. Platz belohnt.
In der professional Klasse ĂŒber 200m (Sportler mit Kanu-Rennsport Erfahrung starten in Renn- bzw. Parakanubooten)
Max war top vorbereitet, doch die Wellen haben ihn sehr aus der Ruhe gebracht.
Im Rennen war Max dann nervös und startete sehr verhalten. Sebastian Girke aus Schwedt war nicht zu halten und Max kĂ€mpfte wieder mit Pieter van Bielen aus Belgien Geelse Kajakvaarders um Silber. Am Ende hat es erneut fĂŒr einen starken 3. Platz gereicht.
Am zweiten Wettkampftag wurden die Mannschaftsbootrennen ausgetragen. Da startete Max mit unified Partner und Trainer Mathias Neubert. Den schnellen Start des eingefahren Schwedter Teams konnten beide HKC Sportler nicht halten. Im Ziel hieß es dann aber Silber und eine Belohnung fĂŒr die MĂŒhen im Training. Zur Vorlaufzeit wurde die Endlaufzeit um fast eine Sekunde verbessert.
Max trainiert nach seiner Arbeit mehrmals in der Woche mit den Parakanuten des Halleschen KC 54. Er arbeitet als Pflegeassistent beim Pflegeservice Wettiner Schwestern. Vielen Dank fĂŒr die freundliche Freistellung.
In ganz Berlin verteilten sich 20 weitere Sportarten der Special Olympics Wettbewerbe. Insgesamt waren etwa 4000 Teilnehmer aus allen BundeslÀndern am Start. Max ist ein Athlet von 175 (aus 15 Einrichtungen/Vereinen) aus dem Team Sachsen-Anhalt.
Mit diesen Ergebnissen hat sich Max fĂŒr die im kommenden Jahr auch in Berlin stattfindenden Weltspiele beworben.
An der Regattastrecke wurde Geschichte geschrieben und die Special Olympics international Special Olympics Lou John Lauria und der PrĂ€sident der Internationalen Kanu Föderation Planet Canoe Thomas Konietzko und der internationale Paracanoe Verantwortliche John Edwards haben eine zukunftsorientierte Kooperation geschlossen. Die KanuverbĂ€nde bieten Ihre Erfahrungen den SO interessierten Kanuten an und werden in Zukunft gemeinsame inklusive Regatten durchfĂŒhren. Im letzten Jahr wurde diese schon auf nationaler Ebene geschlossen, sodass zur diesjĂ€hrigen Deutschen Kanu-Rennsport und Parakanu Meisterschaft im August in Brandenburg erstmals auch Special Olympics Athleten starten werden. Dort wird Max auch an den Start gehen. Auch zur WM 2022 in Halifax werden Special Olympics Rennen durchgefĂŒhrt.
Herzlichen GlĂŒckwunsch an Max und alle teilnehmenden Athleten.