370 Aktive bei Frühjahrsregatta in Osendorf, Kanuten geben beim Auftakt richtig Gas

18.04.2005

33  Zeilen

Ressort: SP

 

 

Halle/MZ/up/mpi. Ideales Wetter, ein neuer Teilnehmerrekord mit 370 Sportlern aus sieben Bundesländern und Österreich sowie Top-Leistungen – die Internationale Frühjahrsregatta des HKC 54 auf dem Osendorfer See hielt das Stimmungsbarometer bei Aktiven und Zuschauern auf einem hohen Level. „Dass wir als Gastgeber auch noch die Mannschaftswertung gewannen“, freut uns natürlich besonders“, meinte Petra Kunitzsch, die 1. Vorsitzende des HKC.

Die 54er hatten sich mit 151 Punkten in der Kajak-Wertung vor dem LVB Leipzig (125) und WVC Kassel (84) durchgesetzt. In der Gesamtaufrechnung lagen die Messestädter (250) vor dem HKC (151). Der KV 96 Halle wurde 13. Für HKC-Siege sorgten über 2 000 Meter Juliane Ganz/Henrieca v. Rauchhaupt (Schüler A, K2), Lucas Kötter, und Jasmin Fritz (beide Schüler C, K1). Falko Döbel / Jörg Thomas (Herren A/B, K2) gewannen ebenso die 600 Meter wie Petra Kunitzsch (Damen B) und Helga Freund (Damen C). Für den KV 96 gewann Alexander Strehle (Schüler B / C1) die 2 000 Meter. Der Olympiasiegerin Anett Schuck (Leipzig) war der Sieg in der Leistungsklasse über die 6 000 Meter ebenso nicht zu nehmen wie der im K2 gemeinsam mit der Magdeburgerin Wiebke Pontzen, die in Osendorf das Paddel-Abc erlernt hatte.

Weitere Informationen unter

www.hallescher-kanu-club.de