Das Ziel heißt Medaillen, HKC-Kanuten zu Masters- und Drachenboot-WM

Das Ziel heißt Medaillen

 

HKC-Kanuten zu Masters- und Drachenboot-WM

 

erstellt 18.07.05, 22:19h, aktualisiert 18.07.05, 22:25h

 

 

Die HKC-er sitzen in einem Boot und begeben sich auf große Fahrt: die Masters-Starter zu den Titelkämpfen nach Kanada und die Junioren zur Weltmeisterschaft der Drachenboote nach Schwerin. (MZ-Foto: Andreas Löffler)

Halle/MZ/mpi. Großer Bahnhof am Montag im Sportzentrum am Osendorfer See. Standesgemäß auf dem Wasser verabschiedete der Hallesche Kanuclub 54 offiziell gleich zwei Delegationen zu Welt-Championaten: Sechs HKCer fliegen am Dienstag von Frankfurt / Main zu den World Master Games im Kanurennsport, die im kanadischen Edmonton zwischen dem 27. und 31. Juli stattfinden. Zum anderen startete die 24-köpfige Besatzung des Jugendbootes „Kanu Tigers“ zur Drachenboot-WM, die am Dienstag in Schwerin beginnt.

Die Drachenbootfahrer Neubert, Meißner, Piltz & Co. hatten sich bei den Rennen im Herbst auf dem Brandenburger Beetzsee sowie im Juni in Hamburg für die Weltmeisterschaft qualifiziert. Auf dem Mecklenburger Gewässer soll nun eine Medaille für die anstrengende Vorbereitung entschädigen. Starten werden die „Kanu Tigers“ über 250, 500 und 2 000 Meter. Die Masters-Sportler um Ina Fülle, Helga Freund, Irene Zappe, Petra Kunitzsch, Hans-Joachim Kertscher und Axel Zwarg hoffen zunächst einmal, dass ihre Rennpaddel die Reise nach Kanada überstehen.

Weitere Infos unter

www.hallescher-kanu-club.de

www.2005worldmasters.com