Hallesche Nachwuchskanuten meisterten Spreewaldmarathon

Hallesche Nachwuchskanuten meisterten Spreewaldmarathon

Mit einer kleinen Delegation von zehn Rennkanuten im Alter von 9 bis 12 Jahren und ihren Betreuern reisten die Sportler mit gemischten Gefühlen und hohen Erwartungen zum 7.Spreewaldmarathon nach Burg.

Auf einer Strecke von 42 km mussten verschiedene Kontrollpunkte angepaddelt und Stempel gesammelt werden. Dass dies mit den dicken Wanderbooten ohne Steueranlage nicht an einem Tag zu schaffen ist, war allen klar. Dass aber am zweiten Tag nur noch ein Viertel der Tour abgepaddelt werden mussten, ist der guten Kondition und dem tollen Teamgeist unserer jungen Sportler zuzuschreiben.

Die einzigartige Natur mit ihren vielen verzweigten großen und kleinen Flüssen, den vielen Tieren am und im Wasser sowie die vielen Schleusendurchfahrten machten diesen Wettbewerb für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Nach höchster Anstrengungsbereitschaft und enormer Paddelleistung unserer Jüngsten konnte sich das gesamte Team als Sieger sehen. Der Preis, die goldene Gurke, wurde von jedem Teilnehmer zu Recht mit Stolz nach Hause getragen.

Zur Galerie